Transfersysteme

Bei der rationellen Fertigung großer Stückzahlen, oder Baugruppen, mit mehreren Bearbeitungsschritten ist das lineare Transfersystem die richtige Entscheidung. Es ist speziell auf die präzise Montage und Bearbeitung anspruchsvoller Erzeugnisse zugeschnitten. 

Das einfache Einbinden in die Vor- und Teilmontage eines übergeordneten Systems ist besonders hervorzuheben. Das Transfersystem erfüllt hohe Qualitätsstandards in Bezug auf Langlebigkeit, Robustheit und Wartungsfreundlichkeit.

Kennzeichnend für die Transfersysteme sind:

  • Kompromisslose Zuverlässigkeit und Lebensdauer > 20 Jahre 
  • Hohe Effizienz bei geringen Betriebskosten
  • Lange Serviceintervalle und ein Minimum an Verbrauchsmaterialien
  • Einsatzbereit 7 Tage /24 Stunden /365 Tage

Die typischen Einsatzbereiche für die Transfersysteme finden sich z. B. in der Medizintechnik (Hörgeräte, Herzschrittmacher), Elektronik (Festplattenlaufwerke, Regler, Sensoren), Feinmechanik (Kleinmotoren, Schalter), Automotive (Automobilindustrie- und- Zulieferer) und in der Optik (Kontaktlinsen).

Das Transfersystem bietet die Merkmale, die für eine präzise und schnelle Fertigung entscheidend sind:

  • Mannlos, Fehlerlos
  • Hoher Durchsatz durch kurze Zykluszeiten
  • Platzsparend durch kompakte Bauweise
  • Wirtschaftlich durch günstige Investition, einfacher Um- oder- Anbau und Anpassung an andere Produkte, Standort Verlagerung